Wie mächtig sind die Gene wirklich?

Written by on 17. September 2018

Die Schule hat wieder begonnen – und damit wohl leider wieder etwas das Zittern, ob es das eigene Kind auch diesmal schafft, die Schulstufe positiv zu beenden. Wie sehr beeinflussen eigentlich unsere Gene, unser Erbmaterial, unsere Fähigkeit, zu lernen? Darüber sprechen wir mit Alexandra Graf, Forscherin im Bereich Bio-Informatik an der FH Campus Wien. – Außerdem: Wir besuchen eine Wiener Schule mit hohem Migrationsanteil und fragen zur Sicht auf die vieldiskutierten „Deutsch-Förderklassen“ nach.  

Die Sommerferien sind vorbei – der Schul- und Lernalltag ist in Österreichs Schulen zurückgekehrt. Wie viel Einfluss haben die Gene eigentlich darauf, wie leicht oder schwer sich Kinder beim Lernen tun, in welchen Fächern sie gut sind und in welchen sie Schwächen haben? Darüber spricht Moderator Paul Buchacher mit Alexandra Graf, Expertin für Bio-Informatik an der FH Campus Wien. In der Forschung gehört die Bio-Informatik bereits jetzt zum unverzichtbaren Bestandteil von Methoden, um die Datenflut der Lebenswissenschaften zu bewältigen. Das Entziffern des menschlichen Erbguts in der Genom-Forschung ist nur eine mögliche Anwendung. Es geht vor allem darum, auf der Grundlage der Erforschung menschlicher Gene neue Medikamente zu entwickeln. Verfahren der Bio-Informatik machen es zudem möglich, Therapien zu verbessern (optimieren). – In der Sendung erzählt Alexandra Graf mehr über ihren spannenden Forschungsbereich und ihre aktuellen Projekte.

Zudem sprechen wir mit der Forscherin über den Ausblick, was die Bio-Informatik der Zukunft betrifft. – Außerdem: Redakteur Michel Mehle besucht eine Neue Mittel-Schule in Wien mit hohem Migrationsanteil und begleitet Jugendliche bei ihrem ersten Schultag in dieser Einrichtung. Und er geht der Frage nach, wie das aktuelle Thema „Deutsch-Förderklassen“ dort gesehen wird. – Der Integrationsbericht 2018 zeigt in diesem Zusammenhang, dass an Wiener Schulen 51 Prozent der SchülerInnen eine andere Umgangssprache als Deutsch haben. Bisherige Ansätze zur Sprachförderung hätten nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt, so ein ExpertInnenrat. Da die Umgangssprache in Schulen einen wichtigen Einfluss auf den Bidungserfolg habe, sollten andere Modelle als die bisherigen erprobt werden, fordert der Rat.


Der Podcast zum Nachhören:

 

 

 

Credit: Pixabay


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST