Poetische Klänge im Advent

Written by on 15. Dezember 2016

In der letzten Sendung vor Weihnachten wird es nochmal richtig poetisch bei OpenMic. Zu Gast ist der gebürtige Grazer Christoph „Calim“ Reicho. 2016 erschien im Septime Verlag sein Debütroman „Schlaraffenland“ – eine berührende und spannende Geschichte am Puls der Zeit über drei mitteleuropäische Wohlstandskids, die sich auf der Suche nach einer Identität verlieren.

Unter seinem Spitznamen Calim ist er als österreichischer Sänger, Rapper und Songwriter tätig, dessen Name ein Kürzel der italienischen Comicfigur Calimero ist. Der wandelbare Künstler begann als Rapper in der österreichischen HipHop-Szene und hat sich seither mit unterschiedlichen Einflüssen auseinandergesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Mit offenen Augen und Armen schreibt Calim seine Songs stets am Puls der Zeit. Die poetischen Texte und gefühlvollen Gitarrenkompositionen sind heute das Herzstück des international agierenden, kreativen Lockenkopfs. Der Einfluss von italienischen Musikern wie Lucio Battisti, Jovanotti oder Lucio Dalla ist so ebenso spürbar wie der von deutschen Pop-Größen namens Herbert Grönemeyer oder Max Herre.

Für diejenigen, die ihn noch nicht kennen, hier der Link zu einem seiner Musikvideos.

Am 16.12.2016 spricht Calim ab 18:00 mit OpenMic-Moderator Simon Seher über Musik, Liebe und die Bundespräsidentschaftswahl.


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST