Digitale Smart City

Written by on 15. Juli 2017

Wien möchte sich im Rahmen ihrer „Digital Agenda“ als innovative und technologieversierte Stadt neu positionieren. Verwaltung, Infrastruktur und Organisation sollen in Zukunft digital und mobil zu bewerkstelligen sein. Ein Pionierprojekt der MA14 wurde im Februar gelauncht: Die App „Sag´s Wien“ soll das Melden von Störungen und Gefahrenstellen schnell und einfach machen. Sinan Ersek berichtet.

© wien.gv.at

Defekte Ampeln, ramponierte Straßenschilder, Müll der auf dem Gehsteig liegt. Nicht gerade weltbewegende Dinge die die Funktionalität der Stadt aus den Fugen geraten lassen könnte. Allerdings sind es kleinere Unannehmlichkeiten die das Stadtbild für so manche Bewohner beeinträchtigt und stört. Valerie Voggelreiter, fertige Medizinstudenten, ist eine dieser Bewohnerinnen und findet an der neuen App „Sag´s Wien“ großen Gefallen. Bequem und unaufgeregt kann sie Mängel in ihrem Grätzl via Smartphone der Stadtverwaltung melden.

Kleines Team mit hohen Ambitionen

Robin Heilig, ist Leiter des dreiköpfigen Realisierungsteams der Digital Agenda Wien und an der technischen Umsetzung der neuen Verwaltungs-App beteiligt. Er spricht von der digitalen Zukunftsvision der Stadt in der jegliche Serviceleistungen der Stadt digital vereinfacht werden. Zudem gibt er Einblick in die technischen Gegebenheiten der ersten Wochen nach dem Launch der App und wertet sie schon jetzt als Erfolgsmodell.

 

Weiterführende Infos:

https://www.wien.gv.at/sagswien/


Continue reading

NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST