Ein Lauf mit tieferem Sinn

Written by on 29. Mai 2018

Jedes Jahr fällt der Startschuss des „Wings for Life World Run“ überall zur gleichen Zeit. Das Ziel: die Heilung von Querschnittslähmungen. Mehr darüber berichtet Silvana Trenkova im Gespräch mit Anita Gerhardter Geschäftsführerin der Stiftung Wings for Life in Österreich.

„Laufe für die, die es nicht können“, so lautet das Motto von Wings for Life World Run. Der Charity-Lauf hat am sechsten Mai dieses Jahr um 13 Uhr in Wien stattgefunden und jeder konnte daran teilnehmen: „Bei Wings for Life World Run geht es nur um den persönlichen Ehrgeiz und persönliche Leistungsvermögen“, teilt Anita Gerhardter von Wings for Life mit. Egal wie weit man es schafft, jeder Teilnehmer kommt durchs Ziel und jeder gelaufene Kilometer wird für die Rückenmark-Forschung gespendet.

Einer der lokalen Partner und heuer zum ersten Mal als TeilnehmerInnen in einem Team dabei ist die Frauenzeitschrift MAXIMA. Das Team besteht aus 25 LeserInnen und MitarbeiterInnen aus dem Verlag. Man kann aber nicht nur als Läufer Geld spenden, sondern auch „auf wingsforlifeworldrun.com, von unserem Online Shop Merchandising Artikeln kaufen oder eine Fundraising Kampagne starten“, sagt Gerhardter. Vielleicht zum nächsten Geburtstag keine Geschenke, sondern eine Spende für den guten Zweck wünschen, wie es schon einige getan haben, wäre eine sinnvolle Idee.

https://www.youtube.com/watch?v=XO-bvWbBoDE

Bild: ©[maxmann] via Pixabay

Video: ©[Wings for Life World Run Channel] via You Tube


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST