Ein psychedelisches Klanguniversum mit Geschichte

Written by on 1. Juni 2017

Die Band Solar Blaze schafft ein komplexes, psychedelisches Klanguniversum, das von Elektronik, Jazz und Funk geprägt und beeinflusst wird.

Im November 2016 veröffentlichte die Band Solar Blaze ihr erstes Album „Empathy Box“, welches sich als funkig psychadelisches Konzeptalbum präsentiert, dass trotz Storytelling seinen Pop-Appeal nicht verliert. Auf ihrem Debüt Album dient die tighte und groovige Rhythmus-Section der Band als „funkiger“ Grundpfeiler, die den psychedelischen Hauptteil mit einer eindrucksvollen Eingängigkeit trägt. Durch geschickte Chorarragements und wiederkehrenden Riffs erhalten sich Solar Blaze ihren Pop Appeal, totz ungewöhnlicher Songstrukturen und progressiven Einschlägen. Ihre Eigenkompositionen interpretiert Solar Blaze souverän und mit einer für ein Debüt erstaunlichen Selbstverständlichkeit.

Das Besondere an ihrem Album ist, dass nicht jeder einzelne Song eine Geschichte erzählt, sondern das gesamte Album. Was das genau für eine Geschichte ist, was sie inspiriert und was man auf Tour alles für Erfahrungen sammelt, erzählen die beiden Bandmitglieder, Sänger und Gitarrist Max Ritter und Schlagzeuger Sebastian Lombardi, bei unserer Moderatorin Christina Paul am 2.6 ab 18 Uhr in einer neuen OpenMic Sendung auf Radio Njoy 91,3. Tune in.

Mehr Infos zu Solar Blaze auf ihrer Facebook Seite oder Website

Wer die Sendung verpasst hat, kann hier ein paar Ausschnitte aus dem Interview nachhören:

Interview Solar Blaze

Fotocredit: Solar Blaze


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST