Es gibt keinen Planet B

Written by on 7. Mai 2019

Die Wiener Hofburg öffnet am 28. Mai 2019 für den R20 Austrian World Summit ihre Tore. Der Klimagipfel wird zum dritten Mal in Folge in Wien ausgetragen. Diesmal dabei: Greta Thunberg live am Heldenplatz. Die NGO von Arnold Schwarzenegger gegründet, setzt sich für Klimaschutz ein. Das sichtbar machen regionaler Umwelt-Projekte steht diesmal im Zentrum. Hannah Horsten berichtet.

Bunte Schilder überagen die Köpfe der Schülermenge. Es ist Freitag. Freitag ist Streiktag. Seit vielen Wochen schon. Am 28. Mai wird auch die 16-Jährige Schwedin Greta Thunberg, die die Aktion gestartet hat, am Wiener Heldenplatz dabei sein. Länder, die schon jetzt unter den Auswirkungen der Erderwärmung leiden, stehen diesmal besonders im Fokus. Auf Projekte in diesen Ländern, wird beim diesjährigen Summit der Fokus gesetzt, berichtet die Organisatorin Monika Langthaler.

Auch Greta Thunberg ist dieses Jahr mit von der Partie. Die 16-Jährige erlangte in den letzten Wochen große Bekanntheit, nachdem sie ab August 2018 für das Klima vor dem Stockholmer Parlament streikte. Nach auffallend kurzer Zeit taten es ihr tausende SchülerInnen und Studierende weltweit gleich. Einer von ihnen ist Dominic Rein, einer der Organisatoren der weltweiten Klimabewegung „Fridays for Future Vienna„. Rein sagt: „Wir werden erst Ruhe geben bis Österreich die Pariser Klimaziele erreicht und das kann noch dauern.“

Greta Thunberg Zitat

Greta Thunberg wird jedoch nicht der einzige Gast beim sogenannten „Climate Kirtag“ sein. Diese Veranstaltung gibt es heuer zum ersten Mal. Es werden viele Bands auftreten, die Wege des Wiener Heldenplatzes werden mit Informationsständen und Food Trucks gefüllt sein. Ein richtiges Fest also mit dem Motto: „Wir haben zwar ein Problem, aber wir haben auch Lösungen!“

Headerbild: ©Marti Johnson

Bild: ©Hannah Horsten

 

 

 


Continue reading

NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST