FAMP (Female Alternative Music Program)

Written by on 22. Oktober 2017

FAMP (Female Alternative Music Program) ist eine Musiksendung, die es sich zum Ziel macht, Musikerinnen aus der ganzen Welt in den Fokus zu rücken. Die Moderatoren Maxi Graf & Momo Cerny präsentieren in jeder Show eine Auswahl an Künstlerinnen und deren Geschichten. Das Musikprogramm streckt sich über verschiedene Genres wie Folk, Rock und Alternative. Aber auch Hip-Hop, Soul und Jazz finden ihren Platz in der einstündigen Sendung, in der mindestens drei Acts vorgestellt werden.

Die Musikbranche ist männerdominiert

Ausgangspunkt für das Projekt ist die subjektiv und objektiv wahrgenommene ungerechte Verteilung zwischen weiblichen und männlichen Acts in der Musiklandschaft. Laut einer über den Zeitraum von mehr als zwei Jahrzehnten erhobenen Langzeitstudie des SRA Archivs ist das Verhältnis zwischen Musikerinnen und Musikern in Österreich allein so ungerecht, dass lediglich 10 % der Künstlerinnen und Künstler Frauen sind.

Das entspricht einem Verhältnis von 1:10.

FAMP sieht sich als solidarisches Projekt, um dieser ungerechten Verteilung entgegenzuwirken.

Montag: 20.00-21.00


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST