Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona

Written by on 10. November 2020

In dieser Folge von Femality sprechen wir über häusliche Gewalt. Noch immer handelt es sich dabei um ein Tabuthema. Die Opfer, meist Frauen, schämen sich, sind traumatisiert oder isoliert. Die 27-jährige Viktoria aus Linz kennt diese Gefühle. Mit Anfang zwanzig war auch sie in einer gewaltvollen Beziehung.

“Zu dem Zeitpunkt, wo das mit dem Schlag ins Gesicht passiert ist, war unsere Beziehung schon eigentlich am Ende. Das heißt, zu dem Zeitpunkt hatte ich keinen Kontakt mit meiner Familie oder mit meinen Freundinnen.”

– Viktoria

So wie Viktoria ist jede fünfte Frau in Österreich zumindest ein Mal in ihrem Leben mit körperlicher und/ oder sexueller Gewalt konfrontiert. Vielen Betroffenen, wie Viktoria damals, fällt es schwer über ihre Situation zu sprechen. Dabei können Beratungsstellen, wie die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser Unterstützung bieten.

“Bei der Frauenhelpline gab es mit Beginn der Corona-Krise und des ersten Lockdowns etwa 71% mehr Anrufe von Frauen. Das hat sich jetzt eingependelt auf 38% mehr Anrufe. Was signifikant zu bemerken ist, ist dass die Frauen sehr verunsichert sind, vor allem existenziell. Und, es gibt auch Übergriffe von den eigenen Kindern. Vor allem gewalttätige Söhne, die die Frauen tyrannisieren. Es ist sehr spürbar, dass die Gewalt (während Corona) zunimmt.”

– Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser

Die Corona-Krise spitzt die Lage zu. Seit der Pandemie und dem Lockdown ist die Situation für viele Betroffene unerträglich geworden. Wie ihre Einrichtung mit der steigenden Nachfrage zurecht kommt und wie man auch als Nachbar*in Gewalt intervenieren kann, erklärt uns Maria Rösslhumer in dieser Sendung.

Außerdem sprechen wir mit Esther. Gemeinsam mit einer Freundin hat sie den Blog “Gewalt hat ein Gesicht” ins Leben gerufen. Dieser soll Opfern von Gewalt eine Gesicht geben, Gewalt enttabuisieren und Bewusstsein schaffen, man ist als betroffene Person nicht allein. Und vor allem, dass Frauen endlich geglaubt wird.

Hier geht’s zu Sendung:

 

Hier geht’s zu den gesamten Interviews:
Viktoria:

 

Esther “Gewalt hat ein Gesicht”:

 

Maria Rösslhumer

 

Mehr zu:

Warnzeichen Gewaltbeziehungen

Informationen über Gewalttäter und Täterstrategien

 

© StockSnap/ 27557 https://pixabay.com/images/id-2609115/


RADIO NJOY 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track

Title

Artist

Background