Impfpflicht im Diskurs

Written by on 7. Mai 2019

Aktuell wird hier zu Lande wieder heiß diskutiert: Impfen oder nicht? In Österreich gibt es bekanntlich keine Impfpflicht, daher bleibt es jedem selbst überlassen, ob man sich der Nadel nähert. Seit der zunehmenden Ausbreitung der Masern wollen jedoch einige europäische Länder, wie Deutschland, die Masernimpfpflicht per Gesetz. Julia Chovookkaran hat sich mit dem kontroversen Thema auseinander gesetzt.

Mit dem Frühlingsbeginn wird vor allem im Osten Österreichs empfohlen sich gegen die von Zecken übertragene Krankheit FSME zu impfen. Die Zahl der Elternteile, die an der ärztlichen Standard Prozedur zweifeln schnellt jedoch in die Höhe. Die „World Health Organisation“ (WHO) warnt aber: Die Zahl der Masern-Fälle ist Weltweit um 300 Prozent gestiegen. Die Organisation will die Krankheit eliminieren. Das könne laut WHO aber nur erreicht werden, wenn mindestens 95 Prozent der Bevölkerung über eine ausreichende Immunität verfügen. Damit würde ein sogenannter Herdenschutz ausgebildet wird. In Österreich ist hierfür vorerst keine Impfpflicht vorgesehen.

Experten wie Professor Stemberger (Leiter des Tropeninstitutes) empfehlen sich über jede Impfung einzeln zu informieren. Viele der Krankheiten, gegen die geimpft wird, wie beispielsweise Polio, existieren in Österreich nicht mehr. In anderen Ländern wiederum gibt es nach wie vor Todesopfer.  

Foto: © Angelo Esslinger via Pixabay  


Continue reading

NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST