Glaube als Mythos

Written by on 7. Juni 2017

Der Glaube an Gott wird heute differenziert beantwortet. Laut Umfragen hat das Vertrauen in die römisch-katholische Kirche in Österreich abgenommen. Verschiedene Glaubensträger, wie Papst Franziskus, geben mit neuen Inhalten jedoch Hoffnung. Astrid Pozarek berichtet.

„Lasset uns betten“ ein Satz den jeder kennt. Doch immer weniger folgen diesem Aufruf. Das Vertrauen in die römisch-katholische Kirche befindet sich momentan auf einem niedrigen Stand, wie ein deutsches Meinungsforschungsinstitut herausgefunden hat. Die Kirchengänge im Stadt – Land Vergleich könnten auch nicht unterschiedlicher sein.

Immer wieder stellen wir uns die Frage ob wir eine höhere Macht überhaupt brauchen, um uns zu entfalten. Gerade junge Leute hegen Zweifel, ob es so etwas wie Gott überhaupt gibt wie Umfragen zeigen. Pfarrer Hermann Jedinger ist von dem Halt Gottes überzeugt und Pressesprecher Michael Pröller glaubt an einen positiven Einfluss des Papstes für das Image der römisch-katholischen Kirche. Doch, neben den überzeugten Christen gibt es noch Atheisten oder Leute ohne Glaubensbekenntnis, die andere Überzeugungen haben.

Foto: © Astrid Pozarek

Weitere Links:


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST