Libra: „Europa ist Kolonie des Silicon Valley“

Written by on 10. September 2019

2020 bringt Facebook die Weltwährung „Libra“ auf den Markt. Wie das unser Leben verändern wird, erklärt der bekannte Ökonom Stephan Schulmeister. 

In den 1960er Jahren hat Europa sich gegen die USA aufgelehnt. Eine aufstrebende Technologie sollte nicht den Amerikanern allein überlassen werden. In 20 Jahren und mit milliardenschweren Investitionen hat Europa es dann geschafft: Neben dem US-Unternehmen Boing ist heute Airbus einer der führenden Hersteller für Passagierflugzeuge.

In der Tech-Welt ist Europa von den USA aber kolonialisiert, sagt der berühmte österreichische Ökonom Stephan Schulmeister. Betriebssysteme, Software, Soziale Netzwerke – alles kommt aus den USA. Europa zahlt mit Geld und Daten. Jetzt könnte noch eine neue Weltwährung aus dem Silicon-Valley hinzukommen. Im Wissenschaftsradio spricht Stephan Schulmeister über den Weg aus der Abhängigkeit, in eine klimafreundlichere und stabilere Zukunft.


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST