„Auch gute Witze kann man falsch erzählen“: Schauspieler und Kabarettist Vitus Wieser bei Art-Beat

Written by on 9. April 2019

„Er webt Tiefgang ein, doch er wird nie tief“ oder „Er öffnet mit schlauen Sätzen Türen zum Nachsinnen“  – das schreiben die Kritiker über Vitus Wieser.  Dass das Metier des gebürtigen Grazers die Comedy ist, vermutet man da vielleicht nicht sofort. Und dennoch: Vitus Wieser ist ein gefeierter Newcomer der österreichischen Kabarett-Szene. In „Art-Beat“ spricht er über seinen Werdegang, der ihn auch für einige Jahre nach New York führte, und darüber, wie sein erfolgreiches Programm „Gangster“ entstanden ist. 

Gedreht hat er schon mit Star-Regisseuren wie Quentin Tarantino und Michael Haneke, in New York besuchte er die Schauspielschule von Philip Seymour Hofmann, verwirklicht hat Vitus Wieser sich aber erst als „Gangster“ auf der Kabarettbühne. Mit seinem abendfüllenden Debüt (2016) begeistert er sein Publikum und das Feuilleton gleichermaßen. Im Interview mit „Art-Beat“ erzählt er davon, wie er vom Schauspieler zum Kabarettisten wurde, wer dabei seine komödiantischen Vorbilder waren und wie man das Monsterprojekt „eigenes Programm schreiben“ in Angriff nimmt. Außerdem klären wir endlich eine ewig brennende Frage: Sind Österreicher lustiger als Deutsche?

https://soundcloud.com/radio-njoy-91-3/schauspieler-und-kabarettist-vitus-wieser-bei-art-beat

Foto: Julia Koch


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST