Multilingual: Urdu – Kind der Unabhängigkeit Pakistans

Written by on 18. Dezember 2017

In Pakistan werden an die 50 Sprachen gesprochen. Offizielle Amtssprachen sind Urdu und Englisch. Julia Sahlender hat die Studentin Mashia getroffen, die aus Pakistan stammt, und mit ihr darüber gesprochen, wie es ist, Urdu und Deutsch fließend sprechen zu können.

Heuer 70 Jahre alt

In gewisser Weise schlug vor 70 Jahren die Geburtsstunde von Urdu. Am 14. August 1947 wurde Indien unabhängig vom englischen Königreich. Zu diesem Zeitpunkt war Pakistan noch ein Teil Indiens, doch mit dem Indian Independence Act wurde Pakistan ein eigenständiger Staat. Seitdem ist der 14. August Pakistans Nationalfeiertag. Schon im 19. Jahrhundert differenzierte sich die damals in Pakistan gängige Sprache Hindustani zunehmend. Die Unabhängigkeit Pakistans von Indien wirkte für diese Entwicklung als Katalysator. Ihr Produkt waren die selbstständigen Sprachen Urdu und Hindi.

Flagge Pakistans

Pakistans Flagge: Die grüne Gläche steht für die muslimische Bevölkerung, die den Großteil der Pakistani ausmacht. Die weiße Fläche symbolisiert die nicht-muslimischen Minderheiten. | Quelle: Wikicommons

Urdu und ihr Zwilling

Urdu und Hindi sind sich mündlich sehr ähnlich, unterscheiden sich aber schriftlich stark. Denn Urdu wird mit persischem Alphabet geschrieben, Hindi aber mit der indischen Schrift Devangari. Beide Sprachen werden nach wie vor in Pakistan gesprochen. Urdu gilt aber als gehobenere Sprache und Sprache der Dichter. Mit ihr und Englisch kann man sich in der Region gut unter den verschiedenen Sprachgruppen verständigen.

Weiterführende Informationen:

Pakistanische Botschaft Wien

Der Beitrag zum Nachhören:

 


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST