Kulturcollage

Published on Dezember 5th, 2016 | by NJOY Redaktion

0

Nachhaltige Trends

Egal ob Second Hand, Upcycling, Fair Trade oder Recycling – der umweltbewusste und nachhaltige Lebensstil liegt stark im Trend. Auch in Wien beschäftigen sich immer mehr Shops, Einrichtungen, Märkte und Läden mit dem Thema der Nachhaltigkeit. Neben dem Konzept der umweltbewussten Nutzung und gewissenhafter Verwertung von Ressourcen kommt dabei auch die Kreativität nicht zu kurz.

„Konsum wird dann zukunftsfähig, wenn Einwegdenken durchbrochen wird. Natürliche Ressourcen müssen im Kreislauf geführt werden. Ein zukunftsfähiger Lebensstil umfasst den Kauf der dafür „richtigen“ Produkte, einen ‚anderen‘ Konsum und den bewussten Nicht-Konsum.“ (Deutscher Rat für Nachhaltige Entwicklung)

Seit 13 Jahren belebt die TrashDesign Manufaktur alten Elektroschrott wieder zum Leben. Upcycling nennt sich dieser Prozess, der Waschmaschinentrommeln in Tische und alte Computerteile in Kalender verwandelt. Redakteur Alexius Baldissera hat den sozialökonomischen sowie kreativen Betrieb inklusive Werkstatt im 14. Bezirk besucht, um den Arbeitern beim Hämmern, Schrauben und Schleifen über die Finger zu schauen.

cchristoph_jelinek-kopie-2

 

 

 

 

 

 

In einem zweiten Beitrag widmet sich Christoph Jelinek der MA48 und ihrem Altwarenmarkt. Dieses Projekt der MA48 – zuständig in Wien für Abfall und Mülltrennung – dient nicht nur der Abfallvermeidung, sondern auch dem Recycling- und Wiederverwertungsgedanken. Der 48er Tandler – ein Second Hand Markt in Margareten – bietet dabei unterschiedlichste Produkte von Spielsachen, Musikinstrumente, Elektrogeräte bis hin zu Bekleidung an. Für den einen sind es wertlose Gegenstände, für den anderen bedeuten sie die Welt sowie einen Schritt in die richtige Richtung. Einen Schritt näher zur Nachhaltigkeit.

Bildrechte: © VHS Wien // Christoph Jelinek

 


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • NJOY Livestream


  • Partner

  • Facebook

  • Twitter