Playbrush: Bonuspunkte fürs Zähneputzen

Written by on 14. Oktober 2019

Stellt euch vor, ihr bekommt für jedes Mal Zähneputzen ein paar Euro gut geschrieben. Genau das macht das Startup Playbrush aus Wien.

Lustige kleine Monster stürmen von links und rechts auf einen Tablet-Bildschirm. Bisher konnten kleine Kinder sie mit Zähneputzen verjagen. Möglich ist das durch einen Aufsatz, der analysiert in welcher Mundregion geschrubbt wird. Ein Spiel, das sechs- bis zwölfjährige erfolgreich fürs Zähneputzen begeistert und Playbrush zu einem erfolgreichen Startup aus Österreich gemacht hat.

Jetzt gibt es Playbrush auch für Erwachsene. Allerdings werden die Daten hier anders verwendet: „Je besser du putzt, desto mehr Bonuspunkte bekommst du“, sagt Playbrush-Co-Gründer Matthäus Ittner. Einlösen kann man diese Bonuspunkte bei Zahnärzten. „Im kleineren Abo gibt es weiße Zahnfüllungen bis zu 70,- Euro im Jahr und im großen Abo gibt es zusätzlich eine Mundhygiene im Wert von bis zu 110.- Euro,“ so Ittner.

Welche Schwierigkeiten sich durch dieses Datenmodell ergeben und was Matthäus Ittner angehenden GründerInnen rät hört ihr im Talk!

Außerdem trifft sich Anna Muhr mit Akakiko-Gründer Mi-Ja Chun zum Interview bei den Business Maniacs, dem JungunternehmerInnentag der jungen Wirtschaft. Als jüngstes von neun Kindern verließ Mi-Ja Chun ihre Heimat Korea Richtung Wien. Ausgehend von einem Obststand am Naschmarkt hat sie das Wiener Sushi-Imperium Akakiko aufgebaut.


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST