Wissenschaftsradio

Published on Mai 4th, 2017 | by NJOY Redaktion

0

Reinhard Feßl: Spitzensport in der Zukunft

Was macht einen Marcel Hirscher zum unbesiegbaren Spitzensportler? Wie sieht die Zukunft des Sports aus? Paul Buchacher trifft Sportmediziner Reinhard Feßl im Talk für das Wissenschaftsradio.

Während es bei WhatsApp kürzlich einen weltweiten Ausfall gab, läuft das „Wissenschaftsradio“ unverdrossen weiter. – Moderator Paul Buchacher hat die Laufschuhe ausgepackt. Mit Sportmediziner Reinhard Feßl trifft er sich am Institut für Sportmedizin „auf der Schmelz“ in Wien. Zusammen sprechen sie über die Zukunft des Sports. Werden wir bald genetisch optimiert? Oder führt der andauernde Sportmangel zur Rückbildung des menschlichen Körpers? Interessant sind in diesem Zusammenhang neueste Forschungserkenntnisse aus den USA: Forschende haben einen Wirkstoff erfolgreich getestet, der Mäuse innerhalb weniger Wochen zu einem hohen Maß an Ausdauersport befähigt. Auf den Menschen übertragen, könnte das die Anti-Doping-Agentur auf den Plan rufen. Die Forschenden wollen freilich den Wirkstoff eher jenen zugute kommen lassen, die aufgrund von Lähmungen oder Diabetes keinen Sport treiben können. – Zudem Thema in der Sendung: Die umstrittene Gesundheitsakte „Elga“. In der Steiermark wurde die elektronische Akte getestet, die alle Daten von PatientInnen künftig vernetzen soll (möglicherweise kommt „Elga“ im heurigen Sommer, ein fixes Datum gibt es noch nicht). Kritik gibt es von SpitalsärztInnen: „Elga“ sei aktuell eine „PDF-Müllhalde“, hieß es da etwa.

Außerdem: Die Fußball-Damen des ÖFB stehen vor der EM in den Niederlanden von 16. Juli bis 6. August. Wie fit sind sie? Redakteur Michel Mehle trifft sich mit Nadine Prohaska. Die Nationalspielerin des ÖFB-Teams spricht über die Vorbereitungen zur EM und tritt in einer Torwand-Challenge gegen einen männlichen Kollegen an. Stichwort „ÖFB“: Die Öffentlichkeit bewegt aktuell der Tod des langjährigen ÖFB-Präsidenten Beppo Mauhart. Mauhart starb mit 83 Jahren, er ist mit mehr als 17 Jahren der nach 1945 bisher längstdienende Präsident des ÖFB.

Wie gut die Siegeschancen der Damen bei der EM indes wirklich stehen – das könnte Prof. Hardy Hanappi, Sohn von Nationallegende Gerhard Hanappi, wissen. An der Technischen Uni Wien hat er ein Computerprogramm entwickelt, das die wahrscheinlichsten Ergebnisse der EM-Spiele vorherberechnet. Mit Paul Buchacher spricht er über seine Forschung. Schalten Sie ein bei einer spannenden Sendung!

Der Podcast zum Nachhören (veröffentlicht am 4.5.2017):

Fotocredit: Ailura – CC BY-SA 3.0 at no changes


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • LiveStream


  • Partner

  • Facebook

  • Twitter