Schneller, besser, umfallen: #Selbstoptimierung

Written by on 28. November 2019

Unter dem Hashtag #Selbstoptimierung gibt es 3,9 Tausend Beiträge auf Instagram. Selbstoptimierung ist ein Trend, der vor allem bei jungen Menschen zu beobachten ist und weitgehend auf Social Media zelebriert wird. Wer Selbstoptimierung betreibt, arbeitet kontinuierlich daran, sich in allen Lebensbereichen zu verbessern, die einem persönlich wichtig sind. Neben Beruf oder Studium sind das zum Beispiel Sport, Hobbies, Beziehungen oder Sprachen.

David Hanny, Foto ©: privat

An sich selbst zu arbeiten bzw. sich in Lebensbereichen verbessern zu wollen, ist grundsätzlich etwas Positives. Vergisst man dabei jedoch auf Selbstliebe und gönnt sich keine Pausen, kann es gefährlich werden. Aus Selbstoptimierung kann schnell ein Selbstoptimierungswahn werden. Wann Selbstoptimierung positiv wirken kann und wann negativ, hat Redakteurin Lucia Scarpatetti in der folgenden Reportage zusammengefasst. Es ist die Geschichte von David Hanny, Selbstoptimierer und Julia Pabst, die letztendlich aufgrund von Selbstoptimierung an einer Depression litt. Psychotherapeutin Roswitha Flandorfer erklärt zudem aus Expertensicht, was sie von dem Trend hält.

Hier gibt es  Beitrag 1 zum Nachhören:

 

Suzana Jovicic, Foto ©: Thomas Sobottka.

Wie viele Schritte gehe ich am Tag? Wie produktiv bin ich im Büro? Wie lange schlafe ich? All das lässt sich heute mit digitalen Apps messen. Wie sich das auf den Trend der Selbstoptimierung auswirkt und welche Rolle dabei Social Media spielt, wollte unser Redakteur Raphael Habringer herausfinden. Er hat die Doktorandin Suzana Jovicic getroffen. Sie arbeitet am Forschungsprojekt „Selbstoptimierung im digitalen Zeitalter“.

Hier gibt es Beitrag 2 zum Nachhören:

 

Selbstoptimierung ist ein Trendwort. Aber handelt es sich dabei um ein neues Phänomen? Das wollte Redakteurin Vanessa von Reth herausfinde

Grafik ©: Lucia Scarpatetti

n. Im Studiogespräch mit Persönlichkeitscoach Sonja Russ diskutierte sie darüber, warum wir überhaupt in einer Leistungsgesellschaft leben und wie sich die Einstellung vom Menschen zu Leistung und Erfolg entwickelt hat. Was man tun soll, wenn einem Stress und Druck zu viel werden und ab welchen körperlichen Warnsignalen man die Notbremse ziehen sollte, wird im Gespräch beantwortet.

Hier gibt es das Studiogespräch zum Nachhören:

Beitragsbild © Nam Nguyen, Pixabay.


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST