Street Art in Wien – #Vienna

Written by on 18. Juni 2018

30.000m2 misst eines der größten „Graffiti“ der Welt. Verantwortlich: Der österreichische Künstler Golif! Mit ihm und Akteuren der Szene sprechen wir in #Vienna über Street Art in Wien!

Der Beobachter bleibt anonym. Er ist isoliert, greift nicht ein. Seine Identität bleibt im Verborgenen. Dabei ist er kaum zu übersehen. 30.000m2 misst das schwarz-weiße Bild eines Mannes auf dem Neu Marx-Gelände in Wien. „Verbrochen“ hat ihn (ganz legal) der österreichische Künstler Golif. Sich selbst und die Menschen in Wien erlebt er oft ähnlich. Vorbeihuschend, nur als kurzen Impuls. Viel bleibt da unter der Oberfläche verborgen.

Die Street Art Szene in Wien macht auf sich aufmerksam. Großformatige Bilder von KünstlerInnen wie Frau Isa, Nychos, Peter Phobia und eben Golif zieren ganze Hauswände. Eine neue Generation verleiht sich Ausdruck. Street Art ist ihr Mittel dazu. In einem einzigartigen Festival, der „Calle Libre“ versammelt sie Jakob Kattner vom 04. bis 11. August in Wien. Ihre Werke fotografiert und konserviert Buchautor und Kurator Thomas Grötschnig mit Vienna Murals.


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST