Studieren mit Kind

Written by on 15. Mai 2018

Die Zahl der StudentInnen steigt jährlich an. Dabei ist der finanzielle Aspekt für viele die größte Herausforderung. Wer sich zusätzlich noch um den eigenen Nachwuchs kümmern muss, ist schnell überfordert. Der Staat bietet Möglichkeiten, finanzielle Zuwendungen in Anspruch zu nehmen. Patrick Gossner berichtet.

Vor allem alleinerziehende Menschen haben Probleme ihr Studium zu absolvieren. Gerade in jungen Jahren brauchen Kinder viel Aufmerksamkeit. Das lässt sich nur schwer mit dem Prüfungsalltag an den Universitäten vereinbaren. Kindertagesstätten können eine gute Lösung sein. Professionell ausgebildete BetreuerInnen kümmern sich von Früh bis Spät um die Kinder, während die Eltern ihren Pflichten nachgehen.

Die Studienbeihilfenbehörde, bietet zusätzlich zur regulären Studienbeihilfe, diverse Begünstigungen an. Das sieht folgendermaßen aus: Der Student Max Muster bezieht regulär die Studienbeihilfe. Diese beläuft sich auf 801€ pro Monat (9610€ jährlich). Da er Vater eines Kindes ist, erhöht sich der Bezug um weitere 112€ im Monat. Das bedeutet, dass der Gesamtbetrag an Beihilfen der ausbezahlt wird, sich auf 913€ beläuft. Abhängig vom Alter des Elternteiles bzw. in welchem Abschnitt des Studiums man sich befindet, können weitere Zuschüsse beantragt werden. Es lohnt sich also, sich zu informieren.

Interview mit Alexandra Hauser

Weiterführende Informationen:
Studienbeihilfenbehörde
ÖH Sozialreferat

Photocredit: Janko Ferlič via Unsplash


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST