WisR: „Wir brauchen die Älteren im Arbeitsmarkt“

Written by on 1. Oktober 2018

Der Arbeitsmarkt steht unter Druck. UnternehmerInnen suchen händeringend nach MitarbeiterInnen – Flüchtlinge, Frauen und ältere Menschen werden nicht oder nur unzureichend angestellt. Klaudia Bachinger will hier eingreifen und ältere Menschen an Unternehmen vermitteln. Ihr Startup: WisR.

Acht Millionen Menschen werden Deutschland in den nächsten Jahren am Arbeitsmarkt fehlen. Da geht es nicht nur um die vieldiskutierten Fachkräfte. Menschen, die am Band stehen, Menschen im Handel, im Sozial- oder Pflegebereich. Klaudia Bachinger hat das Startup „WisR“ gegründet, um zumindest einen Teil wieder ins Lot zu bringen: Den Zugang älterer Menschen zum Arbeitsmarkt.

„Ab jetzt bist du nicht mehr Teil der Gesellschaft“

„Jeder der sich mit einem Unternehmer unterhält, weiß, dass er keine Arbeitnehmer findet,“ sagt Bachinger. Auf der anderen Seite wird besonders älteren Menschen der Zugang zum Arbeitsmarkt verwehrt. „Meine Oma musste mit 60 in Pension gehen und war eigentlich noch super fit. Die Regularien sagen dir aber: ,Ab jetzt bist du nicht mehr Teil der Gesellschaft.‘ Das macht ganz viel mit Menschen.“ Viele haben ihre ganze Identität mit der Arbeit aufgebaut. Diese verlieren sie dann und mit ihnen viele Kontakte.

Eine Viertelmillion Euro haben mehrere InvestorInnen jetzt in den Ausbau von WisR investiert. Zwei davon sind direkt aus dem Human Ressources Bereich. „Sie glauben an diese Idee, weil sie den Arbeitskräftemangel mitkriegen und auch mitkriegen, dass eine extreme Altersdiskriminierung im Bewerbungsprozess vorherrscht,“ sagt Bachinger. Das Geld soll langfristig auch der Expansion der Plattform nach Deutschland und in die Schweiz dienen.

Wie die Plattform genau funktioniert, wie Konflikte zwischen Generationen in einem Unternehmen gelöst werden können und wie der österreichische Arbeitsmarkt in Zukunft aussehen könnte – darüber spricht Klaudia Bachinger im Talk mit „Start Me Up“.

Foto Titel: istockphoto


NJOY Radio Wien 91.3fm

Nur wir sind so!

Current track
TITLE
ARTIST